Nilsson Kopie

Patrick Nilsson

paper positions Berlin
27.04.2017 – 30.04.2017

Patrick Nilsson – Dead Bastards und andere Zeichnungen  auf der  paper positions in Berlin

Im letzten Herbst hatte Patrick Nilsson mit Gouache-, Bleistift- und Pastellzeichnungen seine erste deutsche Ausstellung in der Galerie Hübner & Hübner. Nun zeigen wir auf der Messe paper positions in Berlin parallel zum Gallery Weekend vom 27.04. – 30.04.2017 Blätter aus der Serie Dead Bastards und Waldzeichnungen, die zwischen Schwarzer Romantik und Säulengeometrie changieren: Zwischen den sorgsam gruppierten Baumstämmen in Schneelandschaft, wo jederzeit eine Bluttat geschehen könnte, herrscht wohlige Ruhe.

Die Silhouetten der Dead Bastards bilden ein freundliches Muster und erst beim genauen Hinschauen bemerkt man im Umriss die Werkzeuge, mit denen sie ermordet wurden. Ungeachtet dessen werden sie wie Ahnenporträts die Wohnzimmerwand schmücken – Gewalt ist zwar grotesk, aber normal.

Patrick Nilsson stellt auch in seinen anderen Arbeiten Fragen nach der Alltäglichkeit der Gewalt. Er zeigt sie vor geordneter Architektur und unter dramatisch-ornamentalem Wolkenhimmel. Es sind gewöhnliche Menschen, die mit einem Quäntchen mehr an Dummheit und Aggressivität fähig sind, Gewalttaten zu begehen als wäre dies normal. Betrachtet man die harmlos scheinenden Zeichnungen, befällt einem der verstörende Verdacht, dass man selbst zu solch einer Tat fähig sein könnte. Es stellt sich jedoch keine moralische Empörung ein, sondern ein stilles Feststellen eines Zustandes dieser Welt.

„Veranstaltet wird PAPER POSITIONS im 1. Obergeschoß des Bikini Berlin. Das direkt am Zoo gelegene Bikini Berlin ist eines der wenigen noch erhaltenen architektonischen Zeugnisse der bewegten Geschichte Berlins aus der Nachkriegszeit der fünfziger Jahre. Dort befand sich von 1977 bis 1993 auch die Staatliche Kunsthalle Berlin.“